facebook
googlePlus
twitter
pinterest
Instagram_logo
Workshop
envelope

„Schnee“Eule

 *Dieser Beitrag kann Spuren von Werbung enthalten
Guten Morgen!

Naja nicht wirklich eine Schneeeule, aber auf der Karte sind auch Schneeflocken und da kam mir der Titel 😉

Auch wenn es bissl ruhig um meine Eulen“macke“ geworden ist- ich finde sie immer noch toll und ich kann immer noch schwer an einer vorbeigehen!

Darum musste ich das kleine süße Stempelset „Winter Owl“ von Lawn Fawn auch haben.

 

Ich bin ja mal super froh diese dünne Kordel entdeckt zu haben! Ich verwende sie sooooo gerne

und hier sitzt die kleine Eule so schön drauf. Wie ihr sehen könnte stanze ich gerne einen

kleinen Halbkreis für die Kordel aus, so verrutscht sie nicht und ich finde es sieht dazu noch recht nett aus.

 

Koloriert habe ich die Eule wieder mit Copics, da sollte man auf das richtige Stempelkissen achten.

Ich glaub das schreib ich euch auch jedes mal, aber es ist wirklich wichtig, sonst verschmiert euch die Linie und ihr setzt Pigmente in eure Spitzen von den Copics, das macht diese auf Dauer kaputt und das möchte ja keiner. Darum nehme ich Memento oder die Hypride von MFT.

 

So mein Kater verhungert gerade mal wieder, ich geh mal das Raubtier füttern. Bis die Tage und viel Spaß beim kreativ sein!

 

Liebe Grüße eure Cinni
Weiterlesen

Winter Owl x 3

Hallo ihr Lieben!

Weihnachten rückt mit großen Schritten näher und ich bin immer noch dabei Weihnachtskarten zu basteln. Ich benötige dieses Jahr aber auch so viele wie noch nie. Heute habe ich daher gleich 3 Weihnachtskarten für euch!

Als erstes zeige ich euch welche Produkte ihr für die Karten benötigt:

 

 

Lawn Fan „Winter Owl“

Ranger Distress Ink in Peacock Feathers und Blueprint Sketch

Ranger Distress Oxide in Candied Apple

Mini Blending Tool

VersaCraft White

Versafine Onyx Black

WOW Embossingpowder Clear Gloss Super Fine

Card Deco Designer Sheets

Aquarellmarker wie z.B. Spectrum Aqua

My Favorite Things „Beast Friends“

 

Ich habe mit den Hintergründen angefangen:

 

 

Mit dem Mini Blending Tool und den Distress Inks bzw. Distress Oxide habe ich die Hintergründe eingefärbt. Wichtig dabei ist, dass man dies mit Geduld macht. Also immer wenig Farbe auftragen und dies wiederholen bis man die Intensität hat, die man sich wünscht. Wenn man zu viel Farbe auf einmal aufträgt, hat man die unschönen Umrisse des Blending Tools auf dem Papier. Wie immer, wenn ich mit Distress Inks und Distress Oxide arbeite, habe ich mithilfe einer Sprühflasche Wasser auf die Hintergründe aufgetragen.

 

 

Dank vieler aktueller Inspirationen verwende ich momentan gerne die Bokeh-Technik. Ich habe mir dafür eine eigene Schablone angefertigt. Ich habe Overheadfolie genommen und mit verschieden großen Kreisstanzen Kreise ausgestanzt. Mit dieser Schablone und dem Craft Stempelkissen habe ich dann die Kreise auf’s Papier gebracht.

Nachdem ich dann die Lawn Fan Eule gestempelt, mit Aquarellmarkern coloriert und ausgestanzt habe, habe ich für jede der 3 Karten einen schmalen Streifen des schwarz/weiß gestreiften Papiers zugeschnitten. Diese Streifen habe ich dann auf die Grundkarten geklebt.

Die Sentiments (aus dem „Winter Owl“ set und aus einem deutschen Stempelset) habe ich mit Versafine gestempelt und dann mit klarem Embossingpulver heiß embosst. Dann die Hintergründe und die Eulen auf die Grundkarten kleben und fast fertig! Ich habe mich am Schluss noch entschieden den Eulen Weihnachtsmützen aufzusetzen. Dafür habe ich einfach die Mütze aus dem MFT Set „Beast Friends“ genommen, die von der Größe her auch perfekt auf die Eule passt.

 

 

 

 

Ich hoffe, euch gefallen meine Karten und wünsche euch viel Spaß beim Nachbasteln!

Bis bald & liebe Grüße,

eure Anja

 

 

Weiterlesen

Weihnachtskarte

Die Weihnachtsvorbereitungen laufen auf Hochtouren, momentan sitze ich erst an meinen Weihnachtskarten und habe noch einiges vor:

meine verwendete Mterialien:

Verschiedene Cardstock von florence-cardstock-paper

Kunterbunt gemischtes Designpapier

Embellishments

Kleber (am liebsten diesen -> Tombow )

Zubehör unter anderem das -> Ranger-Enamel-Accent weiss

Bei dieser Karte habe ich mich für einen Sternenkranz entschieden, ausgeplottet mit meinem Silhouette Cameo 3

Und habe ich mal nicht den passenden Stempel zur Hand wird er im Silhouette Programm selbst erstellt und ausgedruckt.

 

 

Sternchen bunt zum Kranz angeordnet Schleifchen und Banner dran, fertig ist die Weihnachtskarte.

 

 

happy scrapping wünscht euch Caro

Weiterlesen

Resteverwertung

Vielleicht geht es euch ja ähnlich wie mir;
wenn ich Stempel coloriere und ausstanze mache ich immer gleich einen ganzen Haufen und am Ende bleibt immer etwas übrig.
Da sammelt sich nach einiger Zeit ein bischen was an.

Ich habe mir heute diesen Stanzreste-Haufen geschnappt und eine Weihnachtskarte daraus  gemacht.

Wirklich zufällig sind es wieder die BittyBears geworden, weil die in diesem Haufen am Besten vertreten waren.

Aufgeklebt auf weißem Papier, Hintergrundpapier in Rot, das ganze auf einen Kraftpapier-Rohling geklebt und noch eine Spruch in die Mitte.
In diesem Moment hatte ich mir die Karte an einer Ecke eingeschmiert.
Zum Glück gab es in meinem Restehaufenn noch ein kleines Rentier von GerdaSteiner.
Über den Fleck geklebt – sieht keiner-  fertig.

 

Postet doch in den Kommentaren mal Links zu euren Stanzreste-Karten.

Eure Ani

Weiterlesen

Mini Album aus Tim Holtz Papieren

Hallo zusammen!

Heute zeige ich Euch ein weihnachtliches Mini Album, das ich aus den idea – ology Papieren von Tim Holtz gewerkelt habe. Das Bild kennt Ihr vermutlich schon von unseren Challenge Beiträgen im November. Wer neugierig war, kann nun sehen, was sich dahinter verbirgt. Unter dem Video findet Ihr alle Materialien. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Zusehen, shoppen und anschließendem Kreativsein. Herzlichst Euer Tinchen

https://youtu.be/4qYCs5mIkYI

Weiterlesen

Anhänger aus Holz

Heute gibt es von mir ausnahmsweise nichts aus Papier, sondern aus Holz, quasi Papier im Urzustand. Ich habe mir eine Kiste voll Astholzscheibchen genommen und mich erst einmal mit Bohrmaschine auf die Terrasse gesetzt und in jedes Scheibchen ein kleines Loch reingebohrt. Das dauert etwas aber das Ergebnis lohnt sich.

 

Nach gefühlten Stunden hatte ich dann ein Kistchen voller Anhängerrohlinge mit denen ich, wohl zur Freude meiner Nachbarn, still in mein Bastelzimmer gegangen bin. Ich habe dann meine Anhänger bestempelt. Ich habe diverse Stempelkissen ausprobiert und jedes brachte das gewollte Ergebnis. Meine Serienproduktion habe ich dann mit dem Versafine Onyx Black gemacht

 

Ich habe mich für einen kleinen Bären aus dem Bitty Bears Set entschieden und einem Spruch aus dem LawnFawn Set For you deer. Das Geschenk was der Bär hält, habe ich mit rot coloriert, da waren die Tombows meine Wahl

 

Auf diesem Bild habe ich den rechten Anhänger mit einem Stempelset von StickerKitten verschönert.

 

Rotes Band durchs Loch gefädelt……

 

… kleine Highlights mit GlossyAccent gesetzt und tadaaaa Schöne Geschenkanhänger

Weiterlesen

Merry Cat-mas

Dieser Beitrag enthält Werbung

Hallo ihr Lieben!

Ich brauchte eine Weihnachtskarte für die Züchter unserer „kleinen“ Pepper und wollte da gerne eine Katze in eine weihnachtliche Szene setzen. (Wer es noch nicht weiß: Pepper ist eine 2 jährige Maine Coon Dame und wir haben immer noch Kontakt zu den Züchtern und ich hoffe das bleibt auch weiterhin so! Nun aber weiter im Text 😉 )

Da ich aber keine Stempel in der Art habe, hab ich selber aus verschiedenen Stempelsets von „My Favorite Things“ eine eigene zusammen gesetzt.

Das hört sich jetzt vielleicht viel komplizierter an als es eigentlich ist. Man braucht nur die diversen Stempel und Masken, die man sich ganz leicht selber machen kann.

Ich verwende für solche Sachen mein Stamping Buddy Pro von Nellie Snellen, mit dem kann man noch einmal exakt auf die gleiche Stelle stempeln, falls der Abdruck nicht sauber, oder zu hell wird. Außerdem fällt einem so das Positionieren der einzelnen Stempel leichter.

Man fängt immer mit dem Stempel an, der komplett abgestempelt werden soll. Der sozusagen im Vordergrund steht. In meinem Fall war es die Mütze (aus dem Set Beast Friends). Die wird also nun als erstes gestempelt:

       

Mit einem weiteren Abdruck der Mütze auf einem Stück dünnem Schmierpapier, den man dann sauber an den Kanten ausschneidet, wird eine Maske erstellt. Am Besten fixiert man diese Maske mit einem wieder ablösbarem Kleber (Ich nehme da gerne einen Kleberoller) .

Der Zweite Abdruck wird die Katze selber, deren Kopf sollte in der Mütze stecken. Also legt man den Stempel, er sollte sauber sein (!) damit man sich das Papier nicht versaut, auf die maskierte Mütze und schaut das es passt. Das ist ein bissl fummelig, aber mit etwas Geduld geht es.

Auch von der Katze wird ein Abdruck auf dünnem Schmierpapier gemacht, dieser wird auch sauber ausgeschnitten und wie die Mütze auf dem Abdruck mit wieder ablösbarem Kleber fixiert, um diesen zu schützen.

Nun kommt noch der Tannenbaum (aus dem Set Happy Pawlidays) an die Reihe. Der wird leicht versetzt über alles gestempelt. Durch die Masken wird am Ende nur der Teil auf dem Markerpapier zu  sehen sein, den man sehen möchte. Der Rest ist auf dem Schmierpapier, welches man dann ablösen und verstauen kann. Man kann diese Masken mehrfach verwenden und muss sie nicht jedes mal neu erstellen.

So sieht dann am Ende meine fertige Szene „nackig“ und koloriert aus:

 

Ich habe wieder mit Copics auf Perfect Colouring Paper koloriert. Ich wollte gerne, dass die Katze ein wenig unserer Pepper ähnelt. Aus dem Grund habe ich mich für diese Farben entschieden. Das Fell habe ich immer vom Rand aus, in fedrigen Strichen zur Mitte hin, koloriert. So laufen die Striche ganz von selber aus und es entsteht der Eindruck die Katze hat wirklich fluffiges Fell. Das bedarf etwas Übung, aber wenn man es raus hat, geht es wie von selber.

Das geht übrigens auch mit anderen Stiften, nicht nur mit Copics!

Ich schneide das Motiv dann mit einer kleinen Schere aus. Ich lasse dabei gerne einen ganz schmalen weißen Rand. So fallen kleinen Dellen nicht so auf und die Gefahr ins Motiv rein zuschneiden ist geringer.

Danach beginne ich mit der Gestaltung der eigentlichen Karte.

Dazu habe ich mir ein paar Hintergrund Stempel von Marianne Design und ein Distress Oxide Stempelkissen, in der Farbe „Vintage Photo„,  raus gesucht und auf die Grundkarte gestempelt. Dann noch ein paar Fähnchen hier und ein paar Halbperlen da und…

…so sieht nun die fertige Karte aus:

Ein wenig näher:

Ich habe hinter den Polaroidrahmen (Papier ist von Echo Park) Transparentpapier geklebt um den Hintergrund etwas abzuschwächen. Dieser war mir dann doch ein wenig zu dominant geraten. So konnte ich auch noch auf selbiges den Gruß stempeln. So hat fast alles auch seine guten Seiten 😉

Ich hoffe euch hat der Beitrag gefallen und wir sehen uns bald wieder!

Liebe Grüße eure Cinni

Weiterlesen

Mistelzweig und Tannenzapfen

Hallo Ihr Lieben!

Heute habe ich eine einfache weihnachtliche Verpackung für Euch!

 

 

Die erklärt sich eigentlich von alle , oder?

Ihr schneidet euch für oben ein passendes Stück Farbkarton zu und falzt es längs in der Mitte.

Die Größe passt Ihr an die Größe Eures Beutels an.

Dann klebt Ihr den Beutel in das Papier.

Anschließend wird noch ein Stück passendes Designpapier vorne drauf geklebt.

Das könnt Ihr natürlich auch hinten machen.

Die Pergamentbeutel hatte ich noch in den Tiefen meines Bastelschranks.

Solltet Ihr keine finden, dann bastelt Euch selber eine…geht ganz einfach!

Schaut hier noch mal nach!

Das Papier ist von Echo Park :

Die Tannenzapfen und der Mistelzweig sind von Rayher. Ebenso der Stempel in der Ecke!

Hier sind diese Stempel eine tolle Alternative

Schöne Weihnachten

Weihnachtstage

Für die Schleife habe ein goldenes Band benutzt.

 

 

Ist doch ein tolles Mitbringsel zum Adventskaffee!

Viel Spaß beim Nachbasteln!

Weiterlesen

Ho Ho Ho

Hallo ihr Lieben!

Heute zeige ich euch eine Karte, die ich mit dem „Wrapped Penguin“ von Woodware Craft gemacht habe. Der süße Pinguin zog diese Woche bei mir ein und er ist sooo entzückend!

 

 

 

Material, das ich verwendet habe:

Woodware Craft „Wrapped Penguin“

Distress Ink in Tumbled Glass, Salty Ocean und Blueprint Sketch

VersaMark

Embossing Powder in Weiß

Aquarellmarker wie z.B. Spectrum Noir Aqua

Wassertankpinsel

Aquarellpapier

Maskierpapier

 

Als erstes habe ich den Pinguin auf das Aquarellpapier sowie auf das Maskierpapier gestempelt. Statt Maskierpapier könnt ihr auch günstigeres Etikettenpapier verwenden. Den Pinguin auf dem Maskierpapier habe ich dann mit einem Cutter ausgeschnitten und auf den gestempelten Pinguin auf dem Aquarellpapier geklebt, weil ich den Hintergrund mit Distress Inks gestalten wollte.

 

 

 

Dann ging es an das Colorieren mit Aquarellmarkern. Auf den Distress Hintergrund habe ich ein paar Tropfen Wasser gespritzt. Das macht den Hintergrund gleich interessanter. Und da wir uns alle ja immer weiße Weihnachten wünschen, muss es natürlich schneien! 😉 Mit einem weißen Gelstift habe ich daher noch ganz viele kleine Schneeflecken gemalt. Der Pinguin steht direkt im Schneetreiben, daher auch auf ihm die Schneeflocken.

 

Ich hoffe, euch gefällt meine Karte und ich wünsche euch ein super schönes zweites Adventswochenende!

Liebe Grüße,

Anja

Weiterlesen

Decemberdaily 2017

 

Heute habe ich für euch mein diesjähriges Dezembertagebuch, verwendet habe ich dafür

StickerKitten—Pailletten-Mix-Penguins-and-Presents

Echo-Park—A-Perfect-Winter—Chipboard-Accents

Echo-Park—Decorative-Bows

Echo-Park—A-Perfect-Winter—Enamel-Shapes

Und die Winterserie von Pinkfresh Studio December Days, welche Manuela für mich bestellt hat. Ich liebe diese Serie und wenn ihr mal etwas gerne möchtet was Manuela nicht im Geschäft oder ihrem Onlineshop hat, schreibt sie einfach mal an und sie wird ihr Möglichstes geben. Also traut euch 😉

Einblick in mein Decemberdaily gibt es dann demnächst. Also ran an Papier und co. und happy scrapping.

 

eure Caro

Weiterlesen