facebook
googlePlus
twitter
pinterest
Instagram_logo
Workshop
envelope

No Line Coloring Geburtstagskarte

Hallo ihr Lieben!

 

Heute zeige ich euch eine lustige No Line Coloring Geburtstagskarte mit den Stempeln von Lawn Fawn!

 

 

 

Und los geht es!

 

Zunächst habe ich mir auf einem Stück Schmierpapier grob eine Szene mit den Lawn Fawn Stempeln zusammengestempelt, um zu wissen, was ich als erstes Stempeln muss. Dann habe ich mit dem Ink On 3 Fadeout Stempelkissen die Szene wie gewünscht auf grünem Cardstock gestempelt. Zum Maskieren habe ich die Klebefläche von normalen Post Its verwendet, da die einzelnen Teile recht klein sind. Natürlich habe ich dafür meine Travel Stamp Platform von Tim Holtz verwendet.

Mit den Polychromos von Faber-Castell (101, 205, 171, 170, 168, 174 & 199) habe ich dann die Szene nach und nach aufgebaut…

…bis ich zufrieden war. Im Anschluss habe ich die süßen Erbsen mit einem weißen Gelpen verziert.

Mit dem VersaMark Stempelkissen habe ich „hap-pea“ aus dem Lawn Fawn Stempelset gestempelt und anschließend mit WOW Embossing Powder embossed. Das Wort „birthday“ habe ich mit Archival Ink ebenfalls direkt auf die Karte gestempelt. Das Ganze habe ich mit Foam Tape auf einen Kartenrohling geklebt.

 

 

 

 

Und hier die Materialliste:

 

 

Viel Spaß und happy Basteln!

Weiterlesen

Kleiner Roboter von Studio Light

Kleiner Roboter

Dieses tolle Stempelset hab ich bei Stampcorner entdeckt und der „kleine Mann“ wird heute auf eine Karte wandern.

Ihr benötigt einen Kartenrohling (grau 29 x 10,5 cm bei 14,5 cm falzen) einen Mattung (türkis 13,3 x 9,3 cm) und ein weiteres Stück Cardstock (weiß 13 x 9 cm)

Das weiße Stück Cardstock habe ich mit Hilfe eines Stencils und Distress Oxide bearbeitet und ein passendes Muster zu gestalten, wie immer noch ein paar Spritzer auf die Karte

Ein passendes Spruch (Sprüche) gestempelt und aufgeklebt, ebenso den Roboter auf geklebt und alle Teile zusammen gesetzt (mit Flüssigkleber) zum Schluss noch ein bisschen blingbling und FERTIG.

Weiterlesen

Schnelle Osterkarte

Hallo ihr Lieben!

 

 

Heute zeige ich euch eine schnelle Osterkarte, die man mit der Stamp Platform von Tim Holtz easy peasy vervielfältigen kann!

 

 

 

 

 

Und los geht es!

 

Ich habe das Ei aus dem Stempelset von Mama Elephant mit dem Ink On 3 Fadeout Stempelkissen auf Perfect Colouring Paper gestempelt und mit Alkohol Markern coloriert.

Auf ein ebenso breites Stück weißem Cardstock habe ich „FROHE OSTERN“ mit dem Buchstaben Stempelset von Craft Emotions in verschiedensten Distress Oxide Farben gestempelt. Daraus habe ich eine Sprechblasen Form gestanzt (alternativ: großen Kreis aufmalen, kleinen Zipfel dran und ausschneiden). Den Hintergrund mit dem Ei habe ich direkt auf den Kartenrohling geklebt. Die Sprechblase habe ich zum Schluss mit Foam Tape oben bündig auf die Karte geklebt.

 

 

 

 

 

Und hier die Materialliste:

 

Viel Spaß und happy Basteln!

Weiterlesen

Ankerliebe

Moin ihr Lieben!

Da es bis zum nächsten Nordseeurlaub noch ein paar Wochen dauert, bekämpfe ich das Meerweh mit einer maritimen Karte.

Hierfür habe ich den tollen Ankerstencil von Echo Park und Nuvo Embellishment Mousse in Old Navy benutzt.

Die Mousse zuerst auf eine leicht zu reinigende Unterlage geben und etwas mit dem Spatel verkneten, damit sie sich leichter durch die Schablone streichen lässt.

Ggf. mit ein wenig Wasser besprühen.

Das Boot ist ein Holzteilchen, welches ich ebenfalls mit dem Embellishment Mousse gefärbt habe.

 

 

Während das Ganze trocknete, habe ich mein Word Punch Board zur Hand genommen und die Worte „ZUM“ und „GEBURTSTAG“ gestanzt.

Die zurecht geschnittenen Streifen Designpapier habe ich mit weißen Streifen hinterlegt, damit die Worte noch besser lesbar sind.

Das Loch für das Eyelet ist mit der Crop-A-Dile gestanzt.

 

Im Internet habe ich einen tollen Tipp gesehen, wie man die Buchstaben enger stanzen kann. Hierfür habe ich euch genau aufgeschrieben,

an welche Stelle ihr die einzelnen Buchstaben setzen könnt:

 

Zuerst wird das „G“ und dann jeder 2. Buchstabe des Wortes gestanzt. Im zweiten Schritt dann die restlichen Buchstaben. Plaziert werden sie mit einem Unterschied von 8 Zahlen.

Den Aufleger habe ich auf den Kartenrohling ( 12 x 24 cm, in der Mitte gefalzt ) mit Foamdots geklebt. Darauf das Stückchen Vellum sowie das Boot und meine Wort-Streifen anschließend mit Band fixiert.

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr auch Meerweh?

Lieben Gruß und bis bald

eure Friederike

 

Materialliste

Word Punch Board

Stencil Echo Park Ship Anchors

Nuvo Embellishment Mousse in Old Navy

Stanze Quardrat 

Cardstock Weiß und Designpapier

Falzbein

Crop-a-dile

Eyelet & Holzembellishment

Nuvo Glue Pen

Foam Tape

Bigshot

Weiterlesen

Schöne Ostergrüße

Hallöchen!

Auch wenn es heute draußen nicht so aussieht, wird das Wetter doch immer besser. Der Frühling kommt und bald auch die Osterzeit. Wie ihr ja schon bei unserer neuen Challenge gesehen habt, hab ich eine Osterkarte mit dem neuen Stempelset von Stamp Corner gewerkelt. Wie ich den Hintergrund gestaltet hab, will ich euch kurz zeigen. Es ist kein großer Aufwand…

Ihr benötigt:

Stempelset Ostern

Distress Ink Mini

Crealies Stanzen

Cardstock Tim Holtz

Nuvo Drops

Ich habe mir ein großes Stück Cardstock zurecht geschnitten. Auf einer abwischbaren Unterlage habe ich dann die einzelnen Distress Inks aufgedrückt und mit Wasser besprüht. Dann habe ich den Cardstock reingedrückt, hochgenommen und verlaufen lassen. Mit einem Fön habe ich es getrocknet. Dieses macht man immer mit einer Farbe, immer schön trocknen lassen. Ich habe 6 Farben genommen. Wenn der gewünschte Hintergrund erreicht ist, stanze ich mir einen Aufleger aus. der wird dann auf einen Kartenrohling geklebt. Jetzt stempel ich mir noch das Häschen und ein Ei aus und coloriere es mit Alcohol Inks. Die beiden Motive klebe ich mit 3D Pads auf die Karte. Den Spruch habe ich auf transparenten Papier gestempelt. Zum Schluss kommen noch ein paar Nuvo Drops drauf und fertig ist die Karte.

Weiterlesen

Wat lööpt, dat lööpt! Wackelkarte

Hallo zusammen,

heute zeige ich euch eine Wackelkarte/Schaukelkarte mit den süßen neuen Stempel „Watt’n Wurm“ designt von Annett Goebel von goebiedesign.

Zunächst habe ich mir zwei passende Stempel ausgesucht und diese mit meinen Alkoholmarkern coloriert. Die Wahl fiel auf die Möwe und die Muschel. Für den gewissen Kick hat die Möwe noch ein Wackelauge bekommen. Weil es sich um ein Meeresthema handelt, habe ich mir einen Hintergrund auf einer Auflegekarte mit Diestress Oxide Inks (Salty Ocean und Tumbled Glass) und einem Blending Tool verblendet.

Da ich noch Wellen auf der Karte haben wollte, habe ich auf einer zweiten Auflegekarte ungefähr die Hälfte mit Salty Ocean und Faded Jeans verblendet und danach mit der Wellenstanze und der Big Shot die Wellen augestanzt.

Zwei Wolken konnte ich noch aus der oberen Hälfte ausstanzen. Diese benötigt man, um später den Wackelmechanismus zu verstecken.

Für den Wackelmechanismis habe ich mir ein kleines Dreieck aus festem Cardstock ausgeschnitten und ein Loch mit der kleinsten Kreisstanze ausgestanzt. Bitte den ausgestanzten Kreis aufbewahren. Den braucht ihr noch!

Auf die gewünschte Stelle am oberen Rand der Auflegekarte  Foamdots (siehe Bild) anbringen. Das Dreieck mit dem Loch drüberlegen und mit dem ausgestanzen Kreis verschließen. Schon mal schauen, ob es wackelt. Wenn nicht noch einen Foamdot nehmen. An die untere Stelle des Dreiecks einen schmalen Streifen Acetatfolie (kann bei Bedarf gekürzt werden) mit doppelseitigem Klebeband anbringen.

Das Motiv ebenfalls mit doppelseitigem Klebeband aufkleben. Nun die ausgestanzten Wolken mit Foamtape versehen. Dabei ist es wichtig im oberen Bereich ein Stück freizulassen, damit sich das Dreieck ungehindert bewegen kann. (siehe Bild)

Die Wolken aufkleben, einen Spruch aufstempeln und das Ganze auf die Karte kleben und fertig ist eure Wackelkarte. Ich hoffe, dass ich alles verständlich erklärt und bebildert habe. Viel Spaß beim nachbasteln! Eure Silvia

Materialliste:

Stempelset „Watt’n Wurm“

Alkoholmarker

Memento Tuxedo Black

Distress Oxide Inks: Salty Ocean; Faded Jeans; Tumbled Glass

Blending Tool

Big Shot

Kreisstanze

Wellenstanze

Wolkenstanze

Faomtape

Foamdots

doppelseitiges Klebeband

Acetatfolie

Weiterlesen

Einfach mal abtauchen

„Einfach mal abtauchen“

Als erstes habe ich mir ein Stück Aquarellpapier auf der Matte befestigt, diese komplett mit Wasser benetzt, dazu eine Sprühflasche benutzt und dann das Brusho drauf gestreut, dann entsteht dieser wunderschöne Hintergrund, wenn es noch zu krümelig ist, einfach mehr Wasser verwenden. Das ganze dann trocknen lassen, entweder mit einem Heißluftfön nachhelfen, oder Lufttrocknen.

Für die Karte benötigen wir einen Kartenrohling (weiß 14,7 x 10,5cm) das Aquarellpapier sowie das Papier was nach Sand aussieht ist 14,2 x 10 cm

habe dann mit der passenden Stanzschablone aus dem Sandpapier einen Strand gebildet und dahinter wird dann das blaue geklebt, so sieht es aus, als wäre das Meer von Sand umgeben.

Aus einem Stempelset von Stampcorner habe ich den perfekten Spruch für diese Karte gefunden und mit Hilfe von VersaMark, einem Heißluftfön, das Powdertool und blaues Embossingpulver den Spruch gestempelt und embossed.

Der keine Mann ist mit den Polychromos koloriert, alles zusammen gesetzt, ein paar Pailetten zur Verzierung und fertig ist diese Karte.

Weiterlesen

Wikinger-Geburtstagskarte II

Hallo 🙂

Meine erste Karte für Stampcorner war auch eine Wikinger-Karte und auch heute gibt es wieder eine. Aber dieses Mal mit einem anderen Wikinger. In meiner Familie gibt es eine Menge Jungs und Männer, da brauche ich häufiger „männliche“ Karten und ein Wikinger geht bei ihnen immer.

Zunächst habe ich in den Wikinger mit Memento auf Alkoholmarker-Papier gestempelt und mit Spectrum Noirs und Copics coloriert. Danach wurde er ausgeschnitten (es gibt auch Stanzen!) und ich habe den Rand noch geschwärzt.

Dann ging es an den Hintergrund. Dafür hatte ich mir die neue Wellen-Schablone von Echo Park ausgesucht. Allerdings wurde meine Befürchtung war: Die Schablone ist sehr fein und sehr beweglich und wenn man mit dem Schwämmchen darüber geht, bewegt sie sich zu viel. Dafür gibt es aber einen Trick: Kleber.
Man kann auf die Rückseite des Stempels etwas Kleber aufbringen, der nicht aufs Papier übergeht. Zum Beispiel ein flüssiger Klebstoff, der nach dem Trocknen immer noch ein wenig klebt, aber von der Klebeleistung eher an ein post-it erinnert. Da ich so einen Klebstoff habe nicht habe (ich klebe lieber für die Ewigkeit :D), habe ich mal in meiner Klebersammlung gewühlt und eine non-permanent Klebemaus gefunden. Davon ein wenig auf die Rückseite der Schablone hat unheimlich viel geholfen. Hätte sich etwas aufs Papier übertragen, hätte ich es später einfach abrubbeln können. Aber es ist alles an der Schablone geblieben.

Dann konnte ich also loslegen und habe zunächst mit Distress Oxide „chipped sapphire“ eine blaue Fläche verblendet und darüber dann die Nuvo Glimmer Paste in „Moonstone“ verteilt. Moonstone ist eigentlich farblos, so dass die Farbe darunter schön durchscheint, aber durch den irrisierenden Effekt des Glitzers tauchen auch noch andere Farben auf und die Wellen sehen mal bläulich, mal lila und mal grünlich aus. Auf dem folgenden Bild ist der Winkel und das Licht etwas anders, da sieht man, dass es eher lila aussieht:

Dummer Weise ist mir beim Kramen auf meinem Arbeitstisch eine Flasche mit Farbe umgekippt und ausgelaufen und hat natürlich meinen Hintergrund erwischt. Ich habe mich so aufgeregt und dann gedacht, es nützt alles nichts, also habe ich es noch mal neu gemacht. Deswegen hat der Hintergrund dann auch rechts einen breiteren Rand, weil ich mir beim zweiten Durchlauf überlegt habe, dort den Spruch zu embossen.

Den habe ich mit dem Altenew Geburtstags-Stempelset gemacht. Das war für mich so eine gute Investition. Man hat „happy birthday“ in 18 verschiedenen Schriftarten, wobei das „happy“ und das „birthday“ einzelne Stempel sind, so dass es ganz viele Möglichkeiten gibt, es zu kombinieren und zu platzieren. An sich habe ich lieber deutsche Sprüche auf meinen Karten, aber „happy birthday“ ist etwas, was auch die Kinder oder älteren Menschen verstehen.

Da ich keine farblich passende Karte hatte, habe ich eine hellblaue Karte genommen und den Rand mit der gleichen Distress Oxide Farbe abgetupft. Das muss nicht perfekt sein, da man bei meiner Karte eh nur einen ganz kleinen Rand sieht. Darauf habe ich dann die weiße Karte geklebt und den Wikinger mit 3D-Klebepads darauf gesetzt.
Und fertig war meine Wikingerkarte. 🙂

Stempel: NHH Design „Warrior Viking“; Altenew „Birthday Builder“
Schablone/ Stencil: Echo Park „Pirate Tales – Sail Away“
Tinte/ Farbe: Spectrum Noirs; VersaMark; Memento Tuxedo Black; Distress Oxide
Embossing: Ranger Super Detail „Silver“; Nuvo Glimmer Paste „Moonstone“

Weiterlesen

Eine kleine Freude

Guten Abend ihr Lieben,

 

heute habe ich mich an den Basteltisch gesetzt und für eine Freundin ein kleines Album gebastelt. Es misst nur 3×3 Inch und wurde mit der One-Sheet-Technik gemacht.

Ich bin ja ein riesiger Fan der little Agenda Stempel von Mama Elephant. Dieses Mal habe ich die kleinen Häschen genommen.

Auf jeder Seite ist ein anderes Häschen zu sehen.

Mal als kleine Ballerina…

…oder als kleiner Nerd. 🙂

Durch die One-Sheet-Technik liegen die Seiten leider nicht flach auf.

 

Hier noch eine Auswahl meiner liebsten Materialen um „bombenfeste“ Minialben zu gestalten:

Tombow Kleber

Mega starkes Kleband

Graupappe

Habt ihr Lust ein One-Sheet-Wonder zu gewinnen? Dann hinterlasst einen Kommentar und am nächsten Samstag losen wir aus! 🙂

 

Alles liebe Jenny

 

 

Weiterlesen

Happy Birthday Lieblingsmensch

Ein liebes Hallo an euch alle,

Geburtstagskarten hat man nie genug und irgendwie häufen sich jetzt die Geburtstage. Also gibt es heute eine Geburtstagskarte von mir.

Für den Hintergrund habe ich meine Auflegekarte mit folgenden Distress Oxide Inks und einem Blendingtool verblendet: Antique Linen ; Worn Lipstick und Seedless Preserves.

Da diese Stempelfarben sehr gut mit Wasser reagieren habe ich mir 4 Wollfäden genommen, diese in Wasser getaucht und dann auf die Auflegekarte gelegt. Kurz mit einem Küchenkrepp festgedrückt und die Fäden entfernt. Mit dem Ergebnis war ich so zufrieden, dass ich das Ganze nochmals wiederholt habe. Noch ein paar Spritzer Wasser und das ganze abtupfen und schon hat man einen interessanten Hintergrund!

Eine der niedlichen Katzen und zwei Wollknäuel aus dem Polkadoodles Stempelset „Meow you doing“ habe ich mit meinen Alkoholmarkern coloriert (da der Hintergrund schon so farbig war, habe ich sie eher weiß gehalten – grau schattiert) und mit einer Schere ausgeschnitten.

Der Spruch „Lieblingsmensch“ ist aus dem geleichnamigen Set von Efco. Dieser wurden auf einem Rest schwarzen Cardstock, mit weißem Embossingpulver embossed.

Danach habe ich nur noch die Karte zusammengefügt und auf die eigentliche Karte aufgeklebt.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und viel Spaß beim Basteln!

Eure Silvia

 

Material:

Distress Oxide Inks: Antique Linen; Worn Lipstick; Seedless Preserves

Blendingtool

Polkadoodles Stempelset Meow you Doing

Alkoholmarker

Schere

Efco Stempelset Lieblingsmensch

weißes Embossingpulver von WOW

Embossingföhn

Embossingbuddy

Schere

Tacky Glue

 

 

 

Weiterlesen