facebook
googlePlus
twitter
pinterest
Instagram_logo
Workshop
envelope

Pinguine im Schnee

Weiter geht es heute bei mir noch einmal mit einer Weihnachtskarte,

die vielleicht auf dem ersten Blick nicht´s besonderes ist, aber klappt man sie auf…..

 

Verwendet habe ich das Stempelset von Lawn Fawn „Here We Go a Waddling“ und coloriert habe ich mit den Spectrum Noir Stiften.

Zuerst habe ich das Innere der Karte gestaltet. Den Hintergrund gewischt mit Distress Ink „broken china“ und dem Blending Tool.

Kleine Schneeflocken und den Spruch habe ich mit dem Embossing Stempelkissen gestempelt und anschließend mir dem Superfine Embossingpulver eingebrannt.

Um das Licht der Laterne schöner zur Geltung zu bringen, habe ich mit Gelb und Weiß und dem Blending Tool einen Kreis des Lichtscheins angedeutet.

Zwei extra in leichten Wellen geschnittene und mit Pünktchen geprägten Papierstücke sollen den Schnee darstellen.

Die Ränder habe ich mit der restlichen Farbe am Blending Schwämmchen eingefärbt.

Die Karte hat den besonderen Effekt, dass sich beim Aufklaben die Pinguine aufrichten.

Diese kleinen Papier Abstandshalter habe ich ganz einfach aus einem Streifen Papier gefalzt. Hoffe ihr erkennt es auf dem Bild!

Das Äußere der Karte habe ich mit Absicht etwas unspektakulärer gestaltet.

Der Hintergrund wurde genau so gearbeitet ,wie innen. Doch unter der Laterne steht ganz allein ein Pinguin und wartet darauf, das jemand die Karte öffnet.

Hoffe euch gefällt auch diese Idee und ihr habt lust sie nachzubasteln – eure Rena

Weiterlesen

Rentier und Santa im Polaroid

Weihnachten kommt mit großen Schritten und so zeige ich euch heute hier die nächste Weihnachtskarte.

Ich habe dafür das Stempelset von Gerda Steiner „Reindeer and a Tree“ mit den Stempeln von Efco“Film“ kombiniert.

Gestempelt habe ich mit Memento auf dem tollen Perfect Coloring Paper, da ich die Motive mit Spectrun Noir Stiften coloriert habe.

Die Sterne und Kugeln haben noch ein wenig Glitzer mit dem Wink of Stella Stift bekommen und danach wurden sie mit Glossy Accents überzogen.

Hoffe euch gefällt meine Idee mit den kleinen Polaroid Fotos und es gibt ja unzählige Motive die man in so einem Foto platzieren kann.

Bis zum nächsten mal – eure Rena

 

Weiterlesen

Viva Decor – Chalky Vintage -Look

Hallo liebe Bastler, heute bin ich zurück ,aber nicht mit einer Karte,sondern mit 3 Teelichtgläsern.

Neu im Shop findet ihr Produkte von Viva Decor und mit denen habe ich diese Gläser ganz einfach verschönert.

Das ist wieder eine Bastelarbeit, die man auch sehr gut mit Kindern machen kann.

Auf die Gläser hab ich mit Hilfe eines Schwämmchens die Chalky Farbe aufgetupft. Man muss die Gläser nicht vorher irgendwie grundieren,was das Arbeiten sehr einfach macht.

Zwei Gläser habe ich komplett eingetupft. Bei dem in altrosa habe ich vorher Sterne abgeklept,welche ich ausgestanzt habe und nach dem Trocknen wieder entfernt.

Passend zu den Chalky Farben habe ich mir Spitzenband gesucht,mit dem habe ich den Schraubverschluß verdeckt (einfach mit Sticky Tape ankleben).

Ein Glas wurde mit ausgestanzten Teilen beklebt. Dafür habe ich die von Marianne Design benutzt.

Das Zweite hat von mir Holzsterne zur Verziehrung bekommen und das Dritte kleine Glöckchen und Zweige,gestanzt mit Sizzix Schablonen.

Und was gibt es schöneres, als bei dieser dunklen Jahreszeit abends ein paar schöne Lichter brennen zu lassen.

Hoffe euch gefällt meine Idee, es gibt ja 100. von Möglichkeiten- bis zum nächsten mal – eure Rena

 

Weiterlesen

Schöne Adventszeit – Layered Stamps

Heute möchte ich euch eine Karte zeigen, welche ich mit den Layered Stempeln von Studio Light gebastelt habe.

Auf der Rückseite der Stempelpackung ist auch genau beschrieben, mit welcher Farbe (von hell nach dunkel) und welchem Stempel ihr beginnen müsst.

Geeignet sind dafür ganz gut die Memento Drop Stempelkissen und extrem hilfreich eine Stempelhilfe ,ich mag die von Tim Holtz am liebsten.

Den dritten Stempelschritt habe ich noch einmal mit Embossingpulver wiederholt um der Kugel den Glanz zu geben.

bis zum nächsten mal – eure Rena

 

 

Weiterlesen

Windlicht selber basteln

Ich habe im Internet ein ähnliches Windlicht gesehen und musste es sofort nachbasteln.

Es war eigentlich ganz einfach und es schaut einfach toll aus. Ich wollte das Windlicht herbstlich gestalten, mach euch aber auch noch eins in winterlich.

Benötigt habe ich Kraftpapier ,Vellum und Kleber. Und ich habe mir Stanzschablonen ausgesucht,die zum herbstlichen Thema gut passen.

Ich habe mir den Hintergrund vier mal ausgestanzt. Wenn ihr keine Hintergrundstanze habt, könnt ihr einfach zwei rechteckige Stanzen nehmen.

Das Vellum habe ich in diesem gelb Ton gewählt und hinten aufgeklebt.

Auch aus Kraftpapier habe ich den Berg ausgeschnitten und die Häuser gestanzt. Diese sind hinten auf das Vellum geklebt.

Vorne sind dann vereinzelte Blätter (ist ja Herbst und nicht mehr viel am Baum) und kleine Vögel und Häschen auch aus Kraftpapier aufgeklebt.

Am oberen, inneren Rand ist dann noch eine Borde mit Wolken aus Vellum in weiß aufgeklebt.

Danach werden alle vier Seiten bündig aneinander geklebt und fertig ist euer Windlicht – Kerze rein und schon könnt ihr euch daran erfreuen 🙂

Wünsche euch viel Freude beim nachbasteln und bist zum nächsten mal – eure Rena

 

 

Weiterlesen

Alles nur gestanzt – Frohe Weihnachten

Heute zeige ich euch meine ersten Weihnachtskarten und wieder einmal habe ich komplet auf Stempel verzichtet und alles nur gestanzt.

Dafür habe ich die Stanzen von Rayher benutzt, den Schriftzug „FroheWeihnachten“ und „Tannen-Zweig/Zapfen“.

Um euch ein paar mehr Anregungen zu geben, habe ich auch gleich drei verschiedene Karten damit gebastelt.

Die Erste ganz in weiß und nur die Spitzen der Zweige und Ränder der Zapfen mit Glitter Glue verziert.

Bei der Zweiten habe ich zu dem weiß noch grün und braun genommen. Da den Schriftzug versetzt aufgeklebt und die Tannen Zapfen diesmal mit braun unterlegt.

Und die Dritte Karte habe ich mit braunem Kraftpapier gestaltet ,da nur die Spitzen der Zweige und auch beim Schriftzug und den Zapfen mit einem weißen Stempelkissen und Fingerschwämmchen leichte Aktzente aufgebracht. So als hätte es leich darauf geschneit.

Den Hintergrund aller drei Karten habe ich mit einem Prägefolder gemacht.

Es sind Karten die relativ schnell gemacht sind, aber doch eine Menge her machen !

Bis zum nächsten mal – eure Rena

Weiterlesen

Tierische Geschenkanhänger

Passend zum aktuellen Challenge Thema ,kommen heute Geschenkanhänger mit den süßen Tierchen aus dem Stempelset vom MFT „Up in the Air“.

Nicht immer braucht man eine Karte, sondern es tut auch ein schöner Anhänger am Geschenk mit einer lieben Botschaft.

Coloriert habe ich diesmal auf Aquarelpapier und dafür könnt ihr die Spectrum Aqua Stifte verwenden.

Von den Farben her habe ich alles sehr dezent gehalten ,aber den Anhänger hinterher nochmal mit Designpapier unterlegt.

Auch die kleine Quaste habe ich selber gemacht. Dazu einfach einen Streifen Papier schneiden ,einschneiden bis ungefähr 3/4 der Breite. Darauf achten, dass es von den Abständen her gleichmäßig ist ,oder wie ich mit einer Kräuterschere einschneiden,dann wird es nahezu perfekt.

(manchmal muß man sich einfach zu helfen wissen 🙂 )

Viel Spaß beim nachbasteln und bis zum nächsten mal – eure Rena

 

 

 

Weiterlesen

In den Herbst mit Viva Decor

Der Herbst kommt heute bei mir mit drei Karten

gestaltet mit den Stempeln von Viva Decor „Kleine Freunde“ und Papier aus drei verschiedenen Blöcken.

Card Deco Designer in Moos Green und Card Deco Designer Coffee sowie Docrafts Papermania Owl Folk.

Coloriert habe ich wieder mit den Spectrum Noir Stiften.

Denkt daran, unsere Challenge „HERBST“ läuft noch und vielleich inspirieren dich meine Karten und du machst auch noch mit !

Liebe Grüße – eure Rena

Weiterlesen

Wer hat sich da im Laub versteckt ?

Heute geht es bei mir herbstlich weiter und ich hoffe, euch gefällt meine Idee, eine Karte mal ganz anders zu gestalten.

Benutzt habe ich zwei Stempelsets von Gerda Steiner „Go Wilde“ und „Happy Fall“.

Coloriert habe ich wieder mit den Spectrum Noir Stiften ,aber da es sehr viele kleine Blätter waren, kam da die Silhouette Portrait zum Einsatz und hat mir alles ausgeschnitten.

Auf der Karte habe ich mir einen Kreis abgeklebt und da mit einer Stencil Schablone den Wald angedeutet, geblendet mir Distress Oxide „peeled paint“.

Darauf habe ich dann den Jeep mit den zwei doch sehr erstaunt blickenden Giraffen aus „Go Wild“ geklebt.

Nun kommt der lustige Effekt Teil der Karte 🙂

Ihr benötigt ein Stück Folie in der Größe der Karte, welches bündig an den Rand aufgeklebt wird.

Damit man das Klebeband nicht durchsieht, ist darauf ein Streifen Papier, welcher auch mit den Distress Oxide geblendet wurde.

Nun kommen die Eichhörnchen aus „Happy Fall“ zu ihrem Einsatz. Sie schmeißen wie wild mit Laub um sich, so dass man auch nur noch zwei Augen einer Giraffe erkennen kann.

Auf dem ersten Blick sieht man nur viele bunte Herbstblätter und wenn man den Folien-Kartenteil aufschlägt, die zwei Giraffen.

 

Ich bin voll in Herbst – Stimmung !

Ich hoffe ihr auch und denkt an unsere Challenge mit zwei tollen Gewinnen – Thema „HERBST“

Bis zum nächsten mal – eure Rena

 

Weiterlesen

Halloween – Spinner – Karten

Halloween naht und da ich euch gerne mal Spinner Karten zeigen wollte, habe ich meine Stempelsets durchgeschaut und fand die Fledermäuse von Gerda Steiner sehr praktisch dafür, da sie symmetrisch sind und somit sich das „drehen“ gut veranschaulichen lässt.

Doch zuerst habe ich mich richtig tolle mit den Distress Oxide und Distress Ink ausgetobt. Auf dem Papier von Viva Decor habe ich folgende Farben verblendet – spiced marmelade ,seedless preserves und wilted violet und die Ränder mit black soot . Die weißen Pünktchen sind mit ganz normaler Schulmalfarbe gekleckst wurden. Spinnennetz, Zweig und Mauerwerk habe ich mir aus verschiedenen Stempelsets zusammen gesucht und mit Versafine aufgestempelt.

Die Fledermäuse habe ich wieder mit den Spectrum Noir Stiften coloriert und mit der SilhouettePortrait ausgeschnitten. Und ein zweites mal ausgeschnitten, ohne dem Gestempelten und da einfach die Rückseiten der Fledermäuse frei Hand coloriert.

Vorder – und Rückseite der Stanzteile werden dann zusammen geklebt, aber in die Mitte kommt ein dünner Faden.

Als Kartenrohling habe ich schwarzen Cardstock ausgesucht,den bunten Hintergrund aufgelegt und da wo die Fledermäuse sich drehen sollen habe ich Kreise ausgestanzt. Darauf achten, dass die Figuren sich gut drehen können !

Nun die Fledermäuse mit ihren Fäden auf dem schwarzen Cardstock fixieren und den bunten Hintergrund bündig aufkleben.

Wenn man die Fledermäuse vor dem Schließen der Karte eindreht, dann werden sie sich beim Öffnen der Karte drehen und es schaut einfach lustig aus und der Beschenkte wird sicher viel spaß daran haben !

Liebe Grüße und vielleicht bastelt ihr sowas doch einfach mal nach – es macht einfach riesig Spaß – eure Rena

 

Weiterlesen