facebook
googlePlus
twitter
pinterest
Instagram_logo
Workshop
envelope

Ganz schnell ein kleiner Gruß

Ein kleiner netter Gruß

Wir benötigen für diese Karte einen Kartenrohling 14,7 x 10,5 cm (bei mir in diesem Fall gelb) und einen Aufleger 14,2 x 10 cm (bei dieser Karte in weiß), als erstes habe ich mit dem Distress Tool die Kanten bearbeitet. Geht mit diesem Tool kinderleicht, kann man alternativ aber auch mit einer Schere machen, einfach mit der Schnittkante vorsichtig über die Papierkante ziehen, so reißt das Papier leicht ein.

Ich habe dann einen Tombow Dual Brush Pen in grün verwendet, diesen auf einen Acrylblock aufgetragen, mit Wasser bespritzt, Farbe mit dem Pinsel aufgenommen und so in klopfenden Bewegungen Spitzer auf den Aufleger gebracht.

Mit den Distress Oxid Stempelkissen Blättermotive abgestempelt und diese mit der Bigshot und passenden Stanzen ausgestanzt. Mit den Distress Oxiden könnt ihr übrigens ebenfalls die vorige Technik mit den Spitzern anwenden-gleiches Prinzip.

Natürlich darf auch hier wieder der Spruch nicht fehlen, dafür habe ich das Stempelset der Eigenmarke Stampcorner „Glückwunsch 1“ verwendet, gestempelt mit Memento.

Mit meinem Fiskars Hebelschneider zurecht geschnitten.

Den Streifen in Wimpelform geschnitten, mit einem Fineliner eine gestrichelte Linie gezeichnet und die rechte gerade Kante wieder mit dem Distress Tool bearbeitet, damit es sich gut mit der Karte vermischt.

Diesen dann mit Foampads auf den Aufleger geklebt.

Alle weiteren Teile arrangiert und den Kartenaufleger auf den Rohling mit Flüssigkleber geklebt. Des Weiteren kleine Akzente mit Novu Drops gesetzt.

Zum Schluss noch die Blume mit Wink of Stella bearbeitet, dadurch entsteht ein ganz wundervoller Glitzerschimmer auf den gewünschten Motiv. Und fertig ist unsere heutige Karte. Hoffe sie gefällt euch und viel Spaß beim nachbasteln.

Weiterlesen

Danke Karte koloriert mit den Chameleon Color Tones

Danke Karte koloriert mit den Chameleon Color Tones

Für diese Karte benötigen wir einen Kartenrohling (in meinem Fall 15 x 30 cm bei 15 cm falzen – in weiß), Markerpapier ( 12 x 12 cm) und als Mattung hab ich ein grün gewählt (12,3 x 12,3 cm)

Für den perfekten Stempelabdruck nutze ich gern meine Stempelhilfe, diesmal erbosen wir den Stempelabdruck, dafür wird als erstes das zu bestempelnde Blatt mit dem EK Success Puder Werkzeug Applikator bestrichen, so bleibt am ende das Embossingpulver nur dort hängen wo man gestempelt hat.

Mache mir den Stempelabdruck mit VersaMark

Gebe das WOW Embossingpulver in Clears großzügig auf das gesamte Motiv, habe dabei immer ein A4 Blatt drunter liegen, so kann ich das überschüssige Pulver gut auffangen und wieder in die kleine Dose geben.

Dann wird das Stempelmotiv mit dem Embossingföhn bearbeitet und es entsteht ein fast unsichtbarer Stempelaufdruck…

…den man dann ideal kolorieren kann, ich habe dafür die Chameleon Color Tones genommen, absolute Kaufempfehlung, ich liebe diese Stifte!!!

Habe mir dann die gestempelten Motive in der gleichen Anzahl ausgestanzt um die Stempelabdrücke vor der nächsten Technik zu schützen, ich wollte ein paar Farbsprtitzer verteilen…

…dafür habe ich Distress Oxide (mowed lawn) genommen, etwas auf einem Acrylblock gegeben und das dann mit Wasser benetzt, um den Tisch zu schützen eine Matte drunter gelegt.

Mit einem Pinsel Farbe aufgenommen und mit leichten Klopfbewegungen auf den Pinsel die Farbspritzer auf dem Papier verteilt. Anschliessend alle Stanzteile entfernt und zum trocknen beiseite gelegt.

 

Natürlich brauch die Karte auch eine Botschaft, habe mich hier für das süsse Alphaset von CraftEmotion entschieden, da die Buchstaben recht klein sind. Um das „danke“ noch etwas von der Karte abzuheben, habe ich mich für Transparentpapier (Vellum) entschieden, habe einen Streifen von etw 2 cm breite geschnitten und die Enden hinten um das grad bestempelte Papier gelegt und hinten mit Kleber fixiert

Das „danke“ dann auf das Vellum geklebt, da die Buchstaben sehr klein sind, lasse sie sich gut mit einem Sticky Pen draufkleben (dieses Teil hat auf der einen Seite eine Kaugummiartige Masse, mit dem man ideal auch zum Beispiel Pailetten auflesen kann, gibt dann Kleber auf die Karte und kann Die Paillette (oder in meinem Fall die Buchstaben) mit dem Stift dann sauber platzieren, ebenfalls eine Riesen Kaufempfehlung)

Habe das dann auf die grüne Mattung geklebt und das zusammen dann auf den Kartenrohling. FERTIG!! Ich hoffe wie immer das euch diese Anleitung gefallen hat – hinterlasst mir gern ein Kommentar.

 

Weiterlesen

Halloween Karte

Halloween Karte

Heute zeige ich euch wie man aus nahezu jedem Stempelmotiv ganz einfach eine Halloweentaugliches Wesen machen kann 🙂

Für diese Karte benötigen wir natürlich einen Kartenrohling, oder Motivkarton und ihr falzt euch euren Kartenrohling selbst (Din A4 in der Hälfte zerschneiden – ergibt dann A5 und diese dann in er Mitte falzen). Mein Kartenrohling in diesem Fall ist 10,4cm (aufgeklappt 20,8cm) x 14,7cm, des Weiteren zwei Kartenaufleger (grün) 10,2cm x 14,5cm -> habe ich später noch geändert und orange genommen, (Spinnenmuster) 9,7cm x 14cm.

Nehmt euch das Stempelmotiv, in meinem Fall die süsse Krake aus dem Stampcorner Stempel Set – Maritim 1, das habe ich mit Memento gestempelt.

Nun das Stempelmotiv komplett schwarz ausmalen, habe dafür den TOMBOW Dual Brush Pen (N15) benutzt.

 

Habe das Motiv dann mit einen schmalen weißen Rand ausgeschnitten, passende Wackelaugen aufgeklebt und mit einen weißen Stift ein paar Highlights gesetzt und schon haben wir das furchterregnde Halloween Motiv. (Im rechten Bild seht  ihr mal das Original Stempelmotiv und was draus geworden ist)

Restpapier immer aufheben, habe hier den Rest vom grünen Aufleger genommen und ein passenden Spruch aus dem Stempelset von MFT „Frightfully Sweet“ verwendet und zurecht geschnitten.

Habe die Krake mit den Tentakeln hinter den Spruch geklebt, so das die beiden äusseren noch hervorgucken, dann mittig auf den hellen Aufleger geklebt, da ich das dann etwas nackig fand habe ich den unteren Teil des Auflegers mit schwarzen Motivpapier beklebt, rechts unten in die Ecke Löcher gestochen und drei Brads verarbeitet. Das alles dann mit 3D Foam Squares auf den orangenen Aufleger geklebt und diesen dann mit Flüssigkleber auf den Kartenrohling.

Happy Halloween und hinterlasst mir gern ein Kommentar, hoffe die Idee hat euch gefallen.

Weiterlesen

Schnelle Karte mit einfachen Hintergrund

Schnelle Karte mit einfachen Hintergrund

 

Heute habe ich eine denkbar einfache Karte und trotzdem ist sie individuell und einzigartig.

Ich habe das tolle ClearstampSet von Stampcorner benutzt, mir davon vier verschiedene ausgesucht (die alle die selbe Botschaft tragen) und sie mit Hilfe der Stempelhilfe angeordnet – so das es alles etwas wild auf der Karte wirkt und am Ende einen schönen Hintergrund darstellt, gestempelt mit Memento.

Immer wieder neu angeordnet ist das das Endergebnis. Wichtig ist die Stempel zu reinigen bevor ihr sie neu platziert.

Habe mit meiner BigShot Express einen weiteren Hintergrund gestaltet, habe dafür einen Embossingfolder genutzt der ebenfalls das Thema „Geburtstag“ hat – diesen Vorgang nennt man auch prägen.

So wie auf dem Bild zu sehen werden sie dann angeordnet, dazu nehmt ihr euch einen Kartenrohling (10,5 x 14,7 cm), klebt den geprägten Hintergrund (10 x 14,2 cm) mittig auf den Kartenrohling zum Beispiel mit Flüssigkleber, oder doppelseitigen Klebeband, darauf kommt mittig der gestempelte Hintergrund, aber zuerst bearbeiten wir diesen Teil noch.

Habe den gestempelten Aufleger auf 8 x 12 cm getrimmt, habe einen Schnitt gemacht, von unten bei 5cm eine Markierung, von dort dann parallel zur Unterkante einen Schnitt von 4cm, das habe ich einfach mit dem Lineal und einem Bastelmesser gemacht.

Das Lineal anlegen und jeweils eine Falz ziehen, wie auf dem Bild zu sehen, vom Ende der Schnittkante bis oben zur Ecke und nach unten das selbe (Auf dem zweiten Bild erkennbar was damit gemeint ist). Die Falzlinien dann nochmal ordentlich mit dem Falzbein nachziehen.

Habe aus optischen Gründen noch gelben Cardstock hinter geklebt, nennt man auch matten (8,5 x 12,5 cm) und die schrägen mit dem Bastelmesser weggeschnitten, das dann auf den bereits gestalteten Kartenrohling mittig aufgeklebt.

Am Ende mit Blumen und Blätter verziert und noch ein paar Akzente mit gelben Novo Crystal Drops gesetzt. Fertig ist eine einfach und doch sehr schnelle Geburtstagskarte. Viel Spaß beim nachbasteln und zeigt mir gern eure Ergebnisse bei Instagram (mit #very_important).

Weiterlesen

Milchpackung zum Thema Halloween

 

„Süßes, oder saures“ das ist hier die Frage, wir basteln heute eine kleine Milchpackung um Kinder an der Tür mit süßem zu überraschen.

Ihr findet dazu des Weiteren ein Anleitungsvideo auf meinem Kanal (YouTube very_important)

Wir benötigen ein Stück Farbkarton mit den Maßen 10 1/2″ x 7 1/2″ inch (ca. 26,4 x 19,1 cm), auf der langen Seite bei 2 1/2″, 5″, 7 1/2″ und 10″ inch falzen (ca. 6,3/12,6/18,9 u. 25,2 cm), auf der kurzen Seite bei 1/2″, 2″ und 5 1/2 inch falzen (ca. 1,3/5,1 u. 14 cm)

Die Klebelasche wie auf dem Bild zuschneiden und mit doppelseitigen Klebeband versehen, geht auch Flüssigkleber.

Die Bodenlaschen zurecht schneiden, einfach nur auf der falz bis zur ersten Querfalz schneiden-nichts anschrägen.

Um der Milchpackung seine typische Form zu geben, nehmt ihr euch Lineal und Falzbein, macht euch mittig beim 1. und 3. Kästchen von rechts, dabei befindet sich zur Orientierung die Klebelasche links (das ist die 10 1/2″ inch Seite) eine Markierung bei 1 1/4″ inch (ca. 3,2 cm) und verbindet den Mittelpunkt jeweils mit den beiden Eckpunkten (siehe Bild) und ebenfalls eine Falz gerade nach oben. Alle Falzlinien mit dem Falzbein nachziehen, die schrägen nur leicht andrücken, damit das Papier später weiß wo es hin muss.

Die Trägerfolie vom Klebeband entfernen, das Blatt so wie auf Bild 2 (mitte) vor euch legen und zusammen kleben, so geht es am einfachsten.

Nun die Bodenlaschen verkleben, habe euch mal auf dem Bild mit einem Pfeil markiert wo die bereits vorhandene Klebelasche ist, damit die am Ende hinten verschwindet (sieht optisch am schönsten aus) folgt am besten den Bildern wie ihr die Laschen nacheinander verklebt, am Ende von innen mit zum Beispiel einem Lineal alles gut andrücken

Nun den oberen Teil zusammen falten, es ergibt sich die typische Form einer Milchpackung und zum Beispiel mit einer Klammer verschliessen (auch sehr hübsch), oder wie ich mit der Crop a Dile II mittig in der oberen Lasche ein Loch rein, wo ich später ein Band durchziehe um es zu verschliessen.

Am Ende nach Lust und Laune dekorieren, ich habe in meinem Fall das Stempelset von MFT „Frightfully Sweet“ verwendet, dazu gibt es passende Stanzschablonen, habe den süssen Fuchs mit Alkoholmarkern koloriert und ein Spruch aus dem gleichen Set mit der Embossingtechnik gemacht, dazu habe ich VersaMark, Embossingpulver, ein Acrylblock (für den Stempel) und einen EmbossingFöhn benutzt.

Nun befüllen und Kinderaugen glücklich machen. Kann natürlich auch für jeden anderen Anlass verwendet werden.

Viel Spaß beim nachbasteln, würde mich über nachgebastelte Werke von euch sehr freuen, zeigt mir die gern bei Instagram in dem ihr mich verlinkt. Auch Stampcorner findet ihr übrigens bei Instagram.

 

Weiterlesen